Albert Camus Festival 2021

Das Festival wird durch öffentliche Zuschüsse und private Spenden finanziert.
Wir freuen uns über jede Spende und können Ihnen eineSpendenbescheinigung ausstellen, die von der Steuer absetzbar ist.
Ab einer Spende von 50,- € erhalten Sie freien Eintritt an allen Festivaltagen und werden als Förderer in unserem Programmheft erwähnt. Ab einer Spende von 100,- € werden wir zusätzlich Ihr Firmenlogo drucken. Großspender ab 500,- € erhalten zusätzlich eine Präsentationsmöglichkeit bei unseren Veranstaltungen.

Schreiben Sie uns einfach, welchen Betrag Sie spenden wollen, dann erhalten Sie alle weitere Informationen:

Das Albert Camus Festival soll ein großes kulturelles Ereignis für Aachen, die Städteregion und die Euregio und darüber hinaus auch ein geistig befruchtendes und schöpferisches Abenteuer werden.

Es ist, ausgehend von den Ideen Albert Camus‘, eine Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart, ihren gesellschaftlichen Herausforderungen und den Ambitionen der Menschen, die heute leben.

Wir entwickeln nicht nur Angebote, die sich an Geisteswissenschaftler, Literaturbeflissene oder Theaterkenner richten, wir streben eine Begegnung von Menschen aus alles Gesellschaftsschichten an, die sich auch unvorbelastet von unseren Angeboten begeistern lassen.

Indem wir uns insbesondere an Schüler und junge Leute wenden, wollen wir zudem das Festival als Begegnung der Generationen begreifen.

Vorträge und Diskussionen:
Mehr als ein Symposium für Camus-Kenner. Neue Anregungen für einen geistigen Diskurs, auch für unbedarfte, aber neugierige Menschen.
Literatur:
Albert Camus gilt auch heute noch als einer der meistgelesenen Autoren weltweit. Einen Eindruck geben, was seine Literatur so zeitlos macht.
Theater:
Heute werden nicht mehr nur Albert Camus‘ Dramen aufgeführt. Viele Theater inszenieren seine Romane oder schreiben aus Versatzstücken aus seinen Werken neue Schauspiele oder experimentelle Bühnenstücke.
Filme:
Warum widmen sich Nachwuchsfilmemacher der Literatur von Albert Camus? Gespräche mit jungen Regisseuren und Vorführungen ihrer Camus-Verfilmungen.
Gespräche:
Manche prominente Persönlichkeiten haben eine enge Beziehung zu Albert Camus. Die ZEIT-Feuilletonistin Iris Radisch (Camus-Biografie „Das Ideal der Einfachheit“) der Schauspieler Joachim Król (Lesetour „Der erste Mensch“) oder der Journalist Ulrich Wickert. Wir sind im Gespräch über eine Beteiligung.
Euregionaler Schülerwettbewerb:
Viele junge Menschen haben bereits eine Berührung mit dem Werk von Albert Camus gehabt. Wir wollen sie anregen, sich mit ihm auf ihre Art auseinander zu setzen und uns von ihren Herangehensweisen überraschen lassen.
Sprachenübergreifend:
Neben der deutschen Festivalsprache werden wir (in Kooperation mit dem Institut Français) auch französischsprachige Programmpunkte anbieten und offen für weitere Sprachen sein.
Albert Camus Gesellschaft - Aachen

26. Oktober – 1. November 2021 in Aachen und der Euregio

«Die wahre Großzügigkeit der Zukunft besteht darin, in der Gegenwart alles zu geben. Die Revolte beweist dadurch, dass sie die Bewegung des Lebens selbst ist, dass man sie nicht leugnen kann, ohne auf das Leben zu verzichten. Ihr Aufschrei lässt jedes Mal ein Wesen sich erheben.»

Albert Camus – Der Mensch in der Revolte

Die Jugendbewegungen
und das Maß der Revolte

Die friedliche Revolte als Chance, politische und gesellschaftliche Veränderungen herbeizuführen.
Welche Grenzen darf man überschreiten?
Warum ist es unerlässlich, sich einzumischen?

Sinnsuche im Absurden

Woran kann sich ein Mensch, ohne dass ihm ein transzendenter Sinn gegeben wird, heute noch orientieren?

Widersprüchen standhalten

Im Angesicht der Herausforderungen unserer Zeit, uns nicht von vereinfachenden Lösungen und Pauschalisierungen verleiten lassen.
Können wir von Albert Camus‘ differenzierenden Betrachtungen lernen?

Warum ist Albert Camus noch immer
aufwühlend und brisant?

0

Würde Albert Camus noch leben, wäre er heute 107 Jahre alt.
Albert Camus [alˈbɛːʁ kaˈmy] (* 7. November 1913 in Mondovi, Französisch-Nordafrika, heute Dréan, Algerien